• slide1
  • slide2

13 September 2012

Die Rhön

Posted in Die Rhön

Länderübergreifend und auf 3 Bundesländern verteilt, befindet sich ein reizender und interessanter Landstrich - die Rhön. Das Mittelgebirge erstreckt sich auf einer Fläche von gut 1500 km² über die Bundesländer Bayern, Hessen und Thüringen. Der Ursprung des Mittelgebirges geht auf vulkanische Tätigkeiten in der Urzeit zurück. Das Gebiet der Rhön gliedert sich dabei in 2 Teilbereiche, die "Hohe Rhön" oder auch "Hochrhön" genannt und die "Kuppenrhön".
Die höchste Erhebung der Rhön ist die 950 Meter ü.NN aufragende Wasserkuppe auf hessischem Gebiet.
Das einst fast vollständig mit urigen Buchenwäldern bewachsene Land wurde im Mittelalter bis auf 30% des einstigen Bestandes abgeholzt- heute gibt es viele Freiflächen mit dafür herrlicher Fernsicht.WasserkuppeDie Wasserkuppe
Im Zentrum der Rhön befindet sich der 926 Meter hohe Heidelstein auf der bayrisch-hessischen Landesgrenze. Im gesamten Rhöngebiet gibt es neben oben genannten Erhebungen gleich 5 weitere, die über 900 Meter über das Land ragen. Dazu zählen der Kreuzberg und die Dammersfeldkuppe mit je 928 Metern, der Eierhauckberg mit 910 Metern, die Abtsrodaer Kuppe mit 905 Metern und der Stirnberg mit 902 Metern Höhe über dem Meeresspiegel.
Die Landschaft hat nicht nur für Wander-, Sport- und Naturfreunde eine Menge zu bieten, sondern bietet auch historische Highlights mit zahlreichen Schlössern und Burgen sowie kulinarische Köstlichkeiten.

Bisphärenreservat Rhön

Im Kernbereich der Rhön befindet sich ein von der UNESCO anerkanntes Biosphärenreservat mit seltenen und schützenswerten Tier- und Pflanzenarten. Ingesamt gibt es in der Rhön überdurchschnittlich viele verschiedenen Pflanzenarten zu betrachten. Seltene hier vorkommende Pflanzenarten sind beispielsweise das Silberblatt, der glänzende Kerbel, die breitblättrige Glockenblume und der Alpen-Milchlattich. Selbst sehr seltene Orchideenarten wie der Frauenschuh, die Korallenwurz, der Nestwurz oder das Purpur-Knabenkraut sind hier heimisch.der-seltene-FrauenschuhHeimische Orchidee "Frauenschuh"Seine Erkundungstouren durch die Rhön kann man auf gut markierten Wanderwegen durchführen. Der 137 km lange Rhön-Höhenweg ist wohl einer der bekanntesten und eindrucksvollsten Wanderwege der Rhön, er führt von Burgsinn im Landkreis Main-Spessart über das Würzburger Haus am Farnsberg, die Kissinger Hütte auf dem Feuerberg, vorbei am Kloster Kreuzberg, durchs "Rote und Schwarze Moor", über den Emberg bei Oberalba, bis nach Bad Salzungen an der Werra.SchwarzmoorDas Schwarzmoor
Für Familien mit Kindern ist beispielsweise der Wildpark Klaushof bei bad Kissingen ein ideales Ausflugsziel, hier gibt es u.a. viele heimische Wildtierarten zu beobachten, für die Kleinen gibt es hier 2 Spielplätze und einen Streichelzoo.
Man kann die Rhön nicht nur zu Fuß durchwandern, für Radfreunde beispielsweise durchqueren viele interessante und reizvolle Radwege das Land. Aber auch für Pferdeliebhaber ist ein Urlaub in der Rhön wie geschaffen. Viele Strecken vorbei an einer faszinierenden Naturlandschaft aus Hügeln, bunten Wiesen mit grasenden Rhönschafen oder malerischen Flusstälern lassen den Ritt hoch zu Ross zum Erlebnis werden.

Die Rhön - Land der Burgen und Schlösser

Vom einstigen Einfluss früherer Herzoge, Fürsten und Bischöfe zeugen eine Vielzahl von hinterlassenen Schlössern, Burgen und Burgruinen. Viele Schlösser befinden sich, Dank Restaurierungen, in einem guten Zustand und beherbergen teilweise Museen und Ausstellungen aber auch gastronomische Einrichtungen. Obwohl alle Bauwerke sehenswert sind, beeindrucken die Burgruine Botenlauben bei Bad Kissingen, die Salzburg bei Bad Neustadt, die Klosterkirche Herrenbreitungen bei Breitungen, das Schloss Elisabethenburg und Schloss Landsberg in Meiningen oder die Kirchenburg Ostheim besonders.Kirchenburg-OstheimDie Kirchenburg OstheimEinige Schlösser werden von eindrucksvoll gestalteten Parks oder Gärten umgeben, in denen man spazieren gehen und die Seele baumeln lassen kann.
Zahlreiche Museen wie Heimatmuseen in verschiedenen Orten oder besonders Ausgefallenes wie das Deutsche Tabakpfeifenmuseum in Oberelsbach oder das Deutsche Fahrradmuseum in Bad Brückenau erwarten den interessierten Besucher.
Aufgrund der Lage sind die Höhenzüge der Rhön relativ schneesicher und bieten für Wintersportler tolle mit Skiliften ausgestattete Skigebiete, ideale Voraussetzungen für Abfahrt, Langlauf auf gespurten Loipen oder einfach nur für Spaß beim Rodeln. Man kann Schneeschuhtouren durchs tief verschneite Land unternehmen, Spaß und Action beim Snowkiten haben oder sich vom Pferdeschlitten aus die wundervolle Winterlandschaft an sich vorbeiziehen lassen.
Zahlreiche Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen bieten dem Besucher Übernachtungsmöglichkeiten nach Wunsch für einen besonders angenehmen Aufenthalt. Klicken Sie auf den Button"Übernachtung finden" und treffen Sie Ihre Wahl!
Auf zur Entdeckungsreise in diese wundervolle Naturlandschaft- es lohnt sich!
 
Panorama-RhoenlandschaftPanorama Rhönlandschaft
 
button sehenswbutton veranstaltungenbutton uebernachtung
 
 

27 September 2012

Die Schwäbische Alb

Posted in Obere Donau

Die Schwäbische Alb ist mit ca. 180 km Länge ein Mittelgebirge und Bestandteil des Naturparks Obere Donau. Es befindet sich in Süddeutschland zum größten Teil im Bundesland Baden-Württemberg. Begrenzt wird die Schwäbische Alp im Nordwesten durch einen markanten Steilabfall, im Südosten geht sie sanft ins Alpenvorland über, während sie im Nordosten ans Nördlinger Ries grenzt.Blautopf-in-BlaubeurenDer Blautopf Die höchsten Gipfel der Schwäbischen Alp erreichen Höhen bis ketwas über 1000 Meter. Dazu zählen der Lemberg mit 1015 Metern, der Oberhohenberg mit 1011 Metern und der Hochberg mit 1009 Metern über dem Meeresspiegel. Das Gebirge besteht aus wasserlöslichem Kalkstein. Erosion und Auswaschungen ließen im Laufe von Jahrtausenden imposante Höhlen entstehen. Eine davon ist die bekannte Blautopfhöhle. Die Laichinger Höhle ist die tiefste begehbare Schachthöhle Deutschlands. Die Längste von ihnen ist die Charlottenhöhle, aber auch viele andere Höhlen sind erschlossen und können, entweder in Führungen oder auch auf eigene Faust, erkundet werden. Aufgrund der großen und einzigartigen Vielfalt der Natur wurde der Schwäbischen Alb der Titel des Unesco Weltnaturerbes verliehen.

Schwäbische Alb - UNESCO- Weltnaturerbe

Den Wanderer erwarten nicht nur steile Aufstiege in luftige Höhen und steile Abstiege in wildromantische Täler, er wird immer wieder von den Eindrücken der faszinierenden Naturlandschaft belohnt. FruehlingsenzianFrühlingsenzianSo ist die frühjährliche Enzianblüte auf den Alpflächen ein farbenprächtiges Spektakel, in der Münsinger Alb findet man mehrere einheimische und unter Naturschutz stehende Orchideenarten. Dagegen überall in der Alp findet man die typischen Wacholderheiden und die Silberdistel, welche man schon als botanisches Wahrzeichen der Region bezeichnen kann. Schloss-LichtensteinSchloss LichtensteinDurch die Schwäbische Alb führen gleich 11 Prädikatswanderwege und garantieren somit höchsten Wandergenuss. Aber auch mit dem Drahtesel lässt sich die Region bestens erkunden. Der neue Alptäler Radweg wurde als Qualitätsroute vom ADFC mit vier Sternen ausgezeichnet. Er führt auf 186 km Länge quer durch die schönsten Täler der Landkreise Göppingen, Heidenheim und des Alb-Donau-Kreises. Wagemutige, ob Jung oder Alt, können ihre Abenteuerlust in Kletter- und Hochseilparks ausleben.
Im Winter bietet die Schwäbische Alp in vielen Skigebieten bei besten Schneeverhältnissen Wintersportvergnügen pur. Eine besondere Winterattraktion hier ist das "Skijöring", wo man auf Skiern stehend von Pferden in flottem Tempo über die Skipisten gezogen wird.
Doch damit noch nicht genug, den Besucher erwarten auch kulturelle Höhepunkte en masse.
Mit unzähligen Burgen und Schlössern ist die Schwäbische Alp eine der burgen- und schlösserreichsten Landschaften des ganzen Landes. Die imposanten Bauwerke thronen, schon von Weitem sichtbar, auf steilen Felskanten oder Bergkuppen. Ihre dicken Mauern beherbergen nicht nur Historie zum Staunen, es finden auch regelmäßig mittelalterliche Märkte mit Minnesängern und Burgfräulein's oder auch echte Ritterturniere statt.
Viele Städte entlang der "Deutschen Fachwerkstraße" erwarten den Besucher und beeindrucken mit ihren faszinierenden historischen Stadtkernen und engen urigen Gassen.
Hier finden regelmäßig Märkte und Festivals aller Art statt. In zahlreichen Museen erfährt man alles über die Entstehung und das Leben dieser besonders schönen deutschen Landschaft.

 
Panoramablick-ueber-Tuebingen-in-die-Schwaebische-AlpPanoramablick über Tübingen in die Schwäbische Alp
 
button sehensw button veranstaltungen button uebernachtung

Um Ihnen das beste Nutzererlebnis zu vermitteln, benutzen wir Cookies. Cookies, die Ihr Nutzerverhalten verfolgen, werden von uns nicht verwendet. Bitte bestätigen Sie mit OK, dass Sie dies zur Kenntnis genommen haben.