Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Lübecker Holstentor

Posted in Lübeck

Holstentor Lübeck bei Nacht
Die Hansestadt Lübeck in Schleswig-Holstein hat ein ganz besonderes Wahrzeichen zu bieten: das Holstentor. Es stammt aus der Zeit der Spätgotik und besteht aus 3 Bereichen, dem Südturm,dem Nordturm und aus einem Mittelbau. Es hat insgesamt vier Stockwerke, im Mittelbau befindet sich ein Tor als Durchgang, welcher in früheren Zeiten mit zwei Torflügeln verschlossen werden konnte. Es wurde im Jahre 1478 als Sicherungsanlage der wohlhabenden Stadt erbaut.
In den Anfangsjahren der Industrialisierung kam Unmut gegen; die Toranlage auf und man forderte seinen Abriss. Und so wurde im Jahre 1808das zweite äußere Holstentor, 1828 das innere Holstentor und 1853 das äußere Holstentor abgerissen. Aber es gab glücklicherweise auch Widerstand gegen den Abriss und so wurde verhindert, dass das Mittlere Holstentor, das einzig verbliebene der vier Tore, abgerissen würde. Nur eine einzige Stimme Mehrheit der Lübecker Bürgerschaft besiegelte den Erhalt des Mitteltores. Obwohl das Tor in einem baufälligen Zustand war und es sich sogar senkte, erfolgte bis 1871 eine umfassende Restaurierung.Von diesem Zeitpunkt an begannen die Lübecker ihr Tor zu lieben und es wurde zum Wahrzeichen der Stadt.
Aber es sollten noch weitere Restaurierungen folgen, da sich das Tor weiter senkte.
In der Zeit des Nationalsozialismus ab 1933 wurde das Holstentor als Museum genutzt, wo die deutsche Geschichte aus Sicht der nationalsozialistischen Ideologie dargestellt wurde.
Nach der Zeit des Nationalsozialismus wurde es zwar weiterhin als Museum genutzt, aber jetzt als Museum für Stadtgeschichte. Es werden Funde aus Alt-Lübeck ausgestellt und die Lübecker Stadtentwicklung in verschiedenen Modellen und Bildern präsentiert.
 
weitere Informationen: www.museum-holstentor.de
 
Stadtansicht Lübeck mit HolstentorStadtansicht Lübeck mit Holstentor

social media

social-buttons
Wenn Ihnen unser Portal gefällt, dann empfehlen Sie uns auf:

Google+