Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Drucken

Reise nach Rumänien

Geschrieben von Schreiberling am . Veröffentlicht in Reisethemen

Bewertung: Rating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star Blank / 0
SchwachSuper 
Rumänien hat weitaus mehr zu bieten, als manche Menschen zu glauben wissen. Rumänien ist für die schönen Regionen und vielfältigen Möglichkeiten bei Kennern sehr bekannt und beliebt. Eine Reise durch Rumänien kann sich durchaus lohnen, um am Wasser oder in kulturellen Städten entspannte Tage zu verbringen.
donaudeltaRumänien hat faszinierende Landschaften zu bieten. So ist die Region Donaudelta (Foto rechts) ein sehr beliebtes Ziel für Touristen und Naturliebhaber. Die Region erhielt ihren Namen, weil sie von den drei Donauarmen Sulina, Sfintu und Chilia umschlossen wird. An den Ufern der Donau kann man an warmen Sommertagen an vielen Stellen wunderbar baden gehen. Diese Region ist besonders geeignet für Touristen, welche die Natur suchen, Angeln möchten und sich vor allem in einer ruhigen Umgebung erholen möchten.

Erholung an den Stränden des Schwarzen Meeres

Wenn man lieber am Meer ruhen möchte, ist dies in Rumänien ebenfalls möglich. Das Schwarze Meer befindet sich unweit von den drei zusammentreffenden Mündungen der Donau. Im östlichen Teil Rumäniens eignen sich dafür die Städte Konstanza, Mamaia oder Mangalia, die ohnehin bei Touristen sehr beliebt sind. Die Strände dort sind sehr flach und entsprechend auch für Kinder geeignet. Das Klima ist angenehm mild und beinahe mediterran.

Transsilvanien und Siebenbürgen als bekannteste Regionen Rumäniens

bukarestBei einer Reise durch Rumänien sollte man das bekannte Transsilvanien nicht vergessen. Transsilvanien gehört, vor allem durch die Sagen von Graf Dracula, zu den beliebtesten Reisezielen in Rumänien. Beliebte Reiseziele innerhalb Transsilvaniens sind die drei Städte Bukarest (Foto links), Sibiu und Brasov. In diesen Städten finden Touristen vor allem sehr viel Kultur des Landes wieder. Rumänien bietet mit zahlreichen Bauwerken und Denkmälern genug Sehenswürdigkeiten, um einen Aufenthalt in der Stadt, zum Beispiel bei einer Rundreise, zu genießen.
Ein Highlight Siebenbürgens ist das Ruinenfeld des Dörfchens Sarmizegetusa, welches zum Unesco Welterbe zählt. Den Besuchern fallen zuerst die Mauern des alten Amphitheaters ins Auge, aber auch die Überreste einer Basilika, einer Gladiatorenschule und mehreren Tempeln.

Wandergebiet Karpaten

Mit den Karpaten ist Rumänien auch für Wanderungen sehr interessant. Das besondere an den rumänischen Karpaten ist, dass sie sich über das gesamte Land erstrecken. Die Karpaten ziehen sich sozusagen als Bogen vom Norden bis in den süd-östlichen Teil des Landes. Man hat dementsprechend von mehreren Regionen aus die Möglichkeit die Karpaten für Wanderungen oder Spaziergänge in der Natur zu nutzen. Auch andere beeindruckende Naturschauspiele, wie die Schlammvulkane oder auch historische Orte, wie die Kirchenburgen von Siebenbürgen oder auch die berühmten Panoramastraßen sind in Rumänien leicht erreichbar und gut mit Rundreisen zu verbinden.
Alles in Allem ist Rumänien eine Reise wert und durchaus eine interessante Alternative zu den momentan sehr überlaufenen Touristenzielen Spanien oder Italien.

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie sich einloggen

social media

social-buttons
Wenn Ihnen unser Portal gefällt, dann empfehlen Sie uns auf:

Google+