Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

30 August 2012

Berchtesgadener Land

Posted in Berchtesgadener Land

Eine der wohl faszinierendsten Landschaften in Deutschland ist die Alpenregion. Denn majestätische Berge mit verträumten Tälern und romantischen Bergseen haben die Menschen schon seit jeher fasziniert. Zu den beeindruckendsten Regionen des deutschen Alpenraumes zählt das Berchtesgadener Land in den nördlichen Kalkalpen. Auf einer Fläche von rund 1600 km² rund um die reizvolle Stadt Berchtesgaden zieht sich dieses Gebiet bis ins österreichische Bundesland Salzburg hinein. Der beeindruckende Hochkönig, mit 2941 Metern Höhe, ist der höchste Gipfel dieses Gebietes. der-hochkoenigBlick zum Hochkönig

Wanderparadies Berchtesgadener Land

Das Berchtesgadener Land ist der einzige alpine Nationalpark Deutschlands und hat für Jeden, ob jung oder alt, eine Menge zu bieten. So kann man reizvolle Wanderungen in die Hochalpen unternehmen, oder romantische und interessante Touren durch die herrlich kühlen Klammen und Schluchten und zu den im Sommer blütenübersähten Almen, Wiesen und Mooren unternehmen. Der grenzüberschreitende Weitwanderweg "Via Alpina" verläuft beispielsweise auch durchs Berchtesgadener Land zu vielen interessanten Zielen.
Wanderfreunde erwartet in den Monaten August und September ein ganz besonderes Ereignis - das Wander-Festival mit Wanderwoche. So finden zum Beispiel Ganztagswanderungen auf den Watzmann, aber auch erlebnisreiche Wandertouren für die ganze Familie rund um die romantischen Berg- und Badeseen mit einer erfrischenden Abkühlung, statt.

Berchtesgadener Land- ein Skiparadies

Im Winter kommen vor allem Freunde des Wintersports auf ihre Kosten. Wenn im Tal kein Schnee liegen sollte, so herrschen in den alpinen Hochlagen schon ab Spätherbst meist beste Ski- und Rodelbedingungen. Viele Skilifte, gepurte Loipen und Abfahrten aller Schwierigkeitsklassen warten in den Skigebieten.die-almbachklammDie Almbachklamm    
Ob in den Tälern in wildromantischen Klammen oder hoch oben in den Bergen, ob Höhle oder Gletscher, Mühlen oder Klausen, kleine und große Kirchen, an Erlebnissen und Sehenswürdigkeiten mangelt es im Berchtesgadener Land bestimmt nicht. Städte wie Berchtesgaden oder Bad Reichenhall erwarten den Besucher nicht nur mit Sehenwürdigkeiten, sondern auch mit einer deftigen Küche in urig bayrischen Restaurants und schmucken Cafes. Die bayrische Gastfreundschaft können Sie auch in zahlreichen Pensionen und Hotels erleben.
So kann man die Liste der Dinge, die es hier zu entdecken gibt, beliebig fortsetzen- in der Rubrik Sehenswürdigkeiten erfahren Sie Näheres zu den Highlights - vielleicht tragen Sie auch dazu bei, uns wertvolle Tipps und Informationen zukommen zu lassen.
Auch hier haben Sio wieder die Möglichkeit, bei Klick auf den Button "Übernachtung finden", aus den vielen Übernachtungsangeboten zu wählen.
Viel Spaß bei der Entdeckungsreise durchs Berchtesgadener Land!
 
panorama-berchtesgadener-landPanoramablick aufs Berchtesgadener Land
 
 
button sehenswbutton veranstaltungenbutton uebernachtung

06 August 2012

Der Bayrische Wald

Posted in Bayrischer Wald

Im Osten Bayerns, zwischen Furth im Wald im Norden, Passau im Süden und Regensburg im Westen und im Osten direkt an der Grenze zur tschechischen Republik, liegt das Gebiet des Bayrischen Waldes. Hier gibt es noch unberührte Natur mit sauberer Luft, dichte unüberschaubare Wälder mit mächtigen bis zu 1500 Meter hohen Bergrücken und romantische Bergseen. Der Bayrische Wald gehört zum größten zusammenhängenden Waldgebiet Mitteleuropas und erstreckt sich über eine Fläche von 6000 Quadratkilometern. Seit 1970 gibt es den Nationalpark Bayrischer Wald, ein Gebiet um die Gegend von Falkenstein, welches unter speziellem Schutz steht. Hier darf die Natur noch Natur sein, denn sämtliche Eingriffe des Menschen sind hier verboten. Gipfel-des-grossen-arberGipfel des Großen Arber-  Urheber: Avarim Der Naturliebhaber erlebt Natur pur, Luchse und Fischotter fühlen sich hier wieder pudelwohl.
Seit 2009 gibt es bei Lusen eine ganz besondere Attraktion zu erleben. Das 44 Meter hohe Baumei, eine einzigartige begehbare und luftige Architektur, von deren Aussichtsplattform man eine einzigartige Aussicht erhält, zieht jedes Jahr tausende von Besuchern an. Von hier aus sieht man bei gutem Wetter alle Berggipfel des Bayrischen Waldes, so den 1456 Meter hohenBaumei-NeuschoenauDas Baumei  Rachel, den Großen Arber, den Lusen, den Dreisessel oder den Brotjacklriegel. Auf dem Baumwipfelpfad Neuschönau kann man in 25 Metern Höhe aus ganz anderer Perspektive eine kleine Wanderung durch die Natur unternehmen. Auf dem Boden erfährt man in einer ca. 3 stündigen Führung quer durch den Nationalpark alles, was man über den Nationalpark und seine Bewohner wissen muss. Hier stehen bis zu 500 Jahre alte Baumriesen mit einem Stammdurchmesser von bis zu 2 Metern.

Wanderparadies Bayrischer Wald

Der "Goldsteig", ein über 600 km langer Wanderweg, der von Passau im Süden bis Marktredwitz im Norden mitten durch den Bayrischen Wald führt, zählt zu den Qualitätswanderwegen in Deutschland. Wer nicht ganz so gut zu Fuß ist, kann sich mit dem "Bockerl", der kleinen kuriosen Arberseebahn auf Gummibereifung auf einer Strecke von 8 km hin zum kleinen Arbersee bringen lassen. Dieser wohl schönste See des Bayrischen Waldes bietet mit seinen "schwimmenden Inseln" ein faszinierendes Naturschauspiel. Kleine Moore, welche sich nach der letzten Eiszeit gebildet haben, treiben als "schwimmende Inseln" auf dem See. In und um Bad Kötzting kann man per Kanu auf dem Regen die Gegend erkunden. Es gilt kleine Stromschnellen oder auch die Durchfahrt über die Kanurutsche zu meistern.
Am Egidibuckel bei Sankt Engelmar gibt es die längste Sommerrodelbahn des bayrischen Waldes, ein riesen Spaß für Jung und Alt. Wer lieber die schöne Natur erkunden möchte, kann das hier am Waldwipfelweg tun. Auf hohen Stelzen in Baumwipfelhöhe und auf 370 Metern Länge bietet er eine beeindruckende Aussicht. Unten auf dem Boden erfährt man auf dem Lehrpfad Interessantes und Lehrreiches über die Flora und Fauna des Bayrischen Waldes. Rodeln kann man im Bayrischen Wald natürlich nicht nur im Sommer. Wintersportfreunde und Alpin-Skisportler kommen im Winter bei besten Schneeverhältnissen voll auf ihre Kosten. Über 2000 km gespurte Loipen und viele moderne Lifte und Bergbahnen erwarten den Besucher. Glaspyramide-ZwieselKristallglaspyramide Zwiesel

Kultur im Bayrischen Wald

Der Bayrische Bayrische Wald hat auch kulturell eine Menge zu bieten. Die Städte Passau, Deggendorf oder Straubing sind mit ihren historischen Altstädten unbedingt einen Besuch wert. In Furth am Wald findet im August jeden Jahres der bereits seit 500 Jahren ausgetragene "Drachenstich" statt. Ein historisches Spektakel, bei dem beinahe jeder Einwohner der Stadt mitwirkt. Mit Pferdewagen, echten Rittern, Burgherrn und Burgfräulein und natürlich einem "lebensechten" Drachen, welcher besiegt werden muss, um das Burgfräulein für sich zu erobern.
Unter der Stadt versteckt sich ein jahrhundertealtes Kellergwölbe aus kilometerlangen Gängen, deren Entdeckung noch andauert. In spannenden Führungen kann man dieses Gewölbe erkunden.
Als größtes europäisches Glaszentrum kann man zum Beispiel in Bodenmais Glasbläser bei ihrer Arbeit beobachten, Kostbarkeiten ihrer Arbeit bestaunen und natürlich auch käuflich erweben. Eine der schönsten Glasmanufakturen des Bayrischen Waldes ist wohl die des Freiherrn von Poschinger in Frauenau. Im Glasmuseum Frauenau gibt es u.a. meterhohe Skulpturen aus Glas zu bestaunen. In der "Gläsernen Scheune" in Viechtach sind ganze Geschichten als Glasmalerei auf Glas verewigt.
Der Bayrische Wald wartet mit über fünfzig 4*-Hotels und unzähligen Pensionen auf, gepflegte Gasthöfe oder Cafés servieren eine breite Palette von regionalen Köstlichkeiten und Spezialitäten. Natürlich sollte man nach dem Essen den hier beheimateten Bärwurz genießen, einen Kräuterschnaps, der nach alter Rezeptur aus der Wurzel des Bärwurz destilliert wird, welcher nur hier im Bayerischen Wald wächst.News-button
Mehr Sehenwürdigkeiten und Tipps für Ihre Tour durch den bayrischen Wald erfahren Sie, indem Sie auf den Button "Sehenswürdigkeiten" klicken. Mit Ihrer Hilfe wird sich die Liste der Sehenswürdigkeiten und Ausflugtipps ständig erweitern. Klicken Sie rechts auf News und sie bekommen aktuelle Nachrichten aus der Region angezeigt! Bei Klick auf "Übernachtungen finden" haben Sie die Auswahl an Hotels, Ferienwohnungen oder Pensionen.
 
Blick-auf-bodenmaisBlick auf Bodenmais
 
 button sehenswuerdigkeitenbutton veranstaltungenbutton uebernachtung

15 August 2012

Der Harz

Posted in Der Harz

Im Herzen Deutschlands, über Teile der Bundesländer Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verteilt, liegt der Harz. Die höchste Erhebung, der Brocken mit 1142 Metern Höhe, befindet sich in Sachsen-Anhalt bei Wernigerode. Brocken-mit-BrockenbahnBrocken mit BrockenbahnAuf einer Länge von 110 km und ca. 40 km Breite erstreckt sich der Harz auf einer Fläche von 2.226 km² von Seesen im Westen bis zur Lutherstadt Eisleben im Osten. Im Oberharz mit rauhem Klima befinden sich die  Landkreise  Goslar und Osterode in Niedersachsen, den Unterharz mit milderem Klima bilden die Landkreise Harz und Mansfeld-Südharz in Sachsen-Anhalt sowie Nordhausen in Thüringen.

Der Brocken- Wahrzeichen des Harzes

Ein Muss eines jeden Harz- Besuchers ist die Besteigung des Brockengipfels, von dem man bei gutem Wetter eine perfekte Sicht übers weite Land hat. Wer es bequemer mag, lässt sich mit der Brockenbahn von Wernigerode oder Schierke zum Gipfel bringen. Die Brockenbahn gehört zu den Harzer Schmalspurbahnen, ebenso wie die Harzquerbahn und die Selketalbahn und bilden gemeinsam das größte Schmalspurbahnennetz Deutschlands.
Auf dem Brocken herrscht ganzjährig ein rauhes Klima mit einigen Metern Schnee im Winter, die Flora wird von Moosen, Flechten und niedrigen Krüppelkiefern bestimmt. Ansonsten ist der Harz von einer artenreichen Flora und Fauna geprägt.
Neben dem Brocken gibt es weitere Gipfel wie den Acker-Bruchberg-Höhenzug mit 927 m Höhe, die Achtermannshöhe mit 925 m und den Wurmberg bei Braunlage mit 971 m Höhe.
Wilde Wasserfälle und Flussläufe, romantische Täler und tiefe Wälder machen den Reiz dieser Landschaft aus. Wanderfreunde und Naturliebhaber kommen genauso auf ihre Kosten wie Wintersportfreunde. Viele Talsperren bieten ideale Voraussetzungen für Freunde des Wassersports, einige Flüsse laden zu entspannenden Kanufahrten oder auch Wildwasserfahrten ein. Die zahlreichen Berge bieten beste Bedingungen für Drachensegler, aber auch ausdehnte Klettertouren sind hier möglich.Fachwerkhaeuser-im-harzQuedlinburg im Harz
Die-RosstrappeDie Rosstrappe bei Thale

Nationalpark Harz

Ungefähr 10% der Fläche des Harzes bilden den Nationalpark Harz, welcher zu den größten Waldnationalparken Deutschlands zählt. Dieses über 24.000 Hektar große Naturschutzgebiet befindet sich rund um den Brocken zwischen den Städten Herzberg, Bad Harzburg und Ilsenburg. Diese Region steht unter besonderem Schutz. 
Die zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert von Oberharzer Bergleuten angelegten "Oberharzer Teiche" rund um die Bergbaustadt Clausthal-Zellerfeld gehören wegen ihrer Einzigartigkeit seit 2010 zum Unesco-Welterbe.
Doch auch die Städte und Gemeinden des Harzes haben eine Menge zu bieten.
Besichtigungen der schmucken historischen Städte mit ihren mittelalterlichen Fachwerkhäusern wie Nordhausen, Stolberg, Quedlinburg, Wernigerode, Braunlage oder Goslar gehören ebenso zu einem Harzbesuch wie der Besuch des legendären Hexentanzplatzes in Thale. Wer das Gebiet des Hexentanzplatzes, das Bodetal oder die Rosstrappe nicht zu Fuß erkunden möchte, kann alles bequem mit Seilbahnen von Thale aus erreichen- bequemer gehts nicht! Bequem ist auch unsere Auswahl an Übernachtungen, klicken Sie auf den Button "Übernachtung finden" und Sie erhalten eine große Auswahl an Hotels, Ferienwohnungen und Pensionen.
Viel Spaß bei der Entdeckungsreise durch diese großartige Landschaft!
 
  
 
HarzpanoramaBlick auf den Brocken
 
button sehenswbutton veranstaltungenbutton uebernachtung

07 August 2012

Die Eifel

Posted in Eifel

Einen besonders schönen Teil des Rheinischen Schiefergebirges bildet die Eifel. Als grünes Mittelgebirge erheben sich die sanften Hügel der Eifel bis 747 Meter über dem Meeresspiegel. Im Norden liegt die Stadt Aachen, im Süden liegt Trier, Koblenz im Osten und im Westen reicht sie bis zu den belgischen Ardennen. Die Eifel ist vulkanischen Ursprungs, die Hohe Acht, ein Vulkankegel, erreicht immerhin 747 Meter Höhe.die-Hohe-AchtDie Hohe Acht Viele andere Erhebungen erreichen Höhen bis teilweise knapp 700 Meter, es gibt zum Beispiel den Michelsberg, den Raßberg, den Hochkelberg, den Prümscheid oder den Scharteberg, um nur einige zu nennen.

Von der Nordeifel zur Vulkaneifel

Die über 5.300 km² große Eifel besteht aus mehreren Bereichen, wie zum Beispiel der Schneeeifel, der Vulkaneifel, der Hohen Eifel, der Nordeifel, der Ahreifel, der Rheineifel, der Südeifel oder dem Hohes Venn, welche teilweise nochmals untergliedert sind. Dabei erstreckt sich das Gebiet über die Bundesländer Rheinland Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Teile des Hohes Venn liegen in Belgien. Manche Bereiche genießen einen besonderen Status.Burg-ArrasBurg Arras
So wurde die Nordeifel 2004 als Nationalpark unter besonderen Schutz gestellt.
Bekannte Reiserouten durchziehen diese Landschaft, so z.B. die Ferienstraße Südeifel, die deutsche Wildstraße, die Deutsche Vulkanstraße und die Grüne Straße, die bis zu den belgischen Ardennen reicht.

Die Eifel - ein Burgenland

Eine Vielzahl an Schlössern und Burgen, wie die Burg Arras oder die beeindruckende Klosterkirche Maria Laach sind überall in der Eifel zu finden. Im Geopark "Vulkanpark" rund um den Laacher See kann man eindrucksvolle Zeugnisse des vulkanischen Ursprungs der Eifelregion und deren Geschichte entdecken.
Ein feucht-mildes Atlantikklima bestimmt das Wetter, es gibt viele kleine Bäche und Flüsse mit teilweise großen Stauseen, wie beispielsweise den Rursee oder den Urftsee. Wassersportbegeisterte werden im Wassersportsee Zülpich, welcher ein ehemaliger Braunkohletagebau war, ideale Voraussetzungen finden um ihrer Leidenschaft zu frönen.  Es gibt auch natürliche Seen, meist vulkanischen Ursprungs. So ist der Laacher See eine wassergefüllte Caldera. Die Maare ist ein mit Wasser gefüllter Vulkaneruptionskessel. Der Größte dieser Maare-Seen ist das Pulvermaar. Die Eifel mit ihrer Fülle an landschaftlichen Schönheiten, historischen Schätzen und so vielen interessanten Orten ist immer eine Reise wert, entdecken Sie mit uns diese beeindruckende deutsche Landschaft. Ihnen stehen für ihren Aufenthalt eine breite Auswahl an Hotels und Pensionen zur Verfügung. Bei Klick auf den Button "Übernachtung finden" finden Sie Ferienwohnungen unseres Partners "Atraveo".
 
  Panorama-Moselschleife-bei-BremmEifelpanorama mit Blick auf die Moselschleife bei Bremm
 
 
Sehenswuerdigkeitenbutton VeranstaltungenButton Übernachtungen
 
 

18 August 2012

Die Insel Rügen

Posted in Insel-Ruegen

Die Insel Rügen-

das sind Kreidefelsen, lange Sandstrände und Badespaß. Tatsächlich ist die Insel Rügen mit fast 1.000 Quadratkilometern die größte Insel Deutschlands - und in den Augen vieler Gäste auch die Schönste: Die meisten Urlauber lieben Rügen wegen seiner langen, feinsandigen Strände, seiner einzigartigen und vielerorts unberührten Natur einer Jahrhundertealten Kulturlandschaft. So mancher Besucher  der Insel ist überrascht von ihrer Größe und ihrer Vielfalt – vom üppigen Buchenwald, über idyllische Boddenufer, steile Kreidefelsen in ruhiger Natur bis hin zum pulsierenden Seebad hat Rügen alles zu bieten.Ruegen-kreidekuesteKreidefelden
Die Insel Rügen liegt im Bundesland Mecklenburg Vorpommern westlich der Insel Usedom und östlich des Darß.
Facettenreich und erlebenswert präsentiert sich die Natur auf der Insel Rügen. Weite Teile stehen unter besonderem Schutz: Die Westküste Rügens und die Insel Hiddensee gehören zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Die Halbinsel Jasmund, Heimat der berühmten Kreidefelsen, ist 1990 zum Nationalpark und 2011 in Teilen zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt worden. Von der ehemaligen fürstlichen Residenzstadt Putbus bis über die Halbinsel Mönchgut erstreckt sich das Biosphärenreservat Südost-Rügen. Besuchern sind die Schutzgebiete auf dafür ausgewiesenen Wegen, mit entsprechenden Verhaltensgeboten, bei Führungen oder Wanderungen zugänglich.

Spektakuläre Landschaften erwarten den Rügenbesucher

Erholung in ländlicher Idylle finden Rügenbesucher an den Boddenbuchten Nordwest-Rügens oder in den Dörfern der Halbinsel Mönchgut. Zu den spektakulärsten Landschaften Rügens gehört zweifelsohne die Halbinsel Jasmund: Das türkisblaue Meer, die steil aufragenden weißen Kreidefelsen und die urwüchsigen grünen Buchenwälder begeistern durch einzigartige Licht- und Farbspiele. Die schönsten Ausblicke bieten die Aussichtspunkte am 118 Meter hohen Königsstuhl und der so genannten Victoriasicht. In die Geschichte und Geologie dieser einmaligen Landschaft eintauchen können Besucher im Nationalpark-Zentrum „Königsstuhl“ in einer 2.000 Quadratmeter großen Ausstellung. Auf einer Zeitreise durch die Erdgeschichte der Kreideküste sind viele spannende Exponate zu bestaunen.Jagdschloss-granitzJagdschloss Granitz
Besuchermagnete sind auch die Leuchttürme und das Flächendenkmal mit Bunker, Uferkapelle und Fischerdorf am Kap Arkona, das Jagdschloss Granitz mit seinem Aussichtsturm (145 Meter über NN) oder die historische Schmalspurbahn „Rasender Roland“. Spannende Entdeckungen finden sich überall auf der Insel: Über ganz Rügen verteilen sich über 900 Baudenkmale und 2.000 Bodendenkmale- zahlreiche Großsteingräber und Hügelgräber geben Einblick in längst vergangene Zeiten. Historisches Zeugnis legen auch Rügens gotische Backsteinkirchen, Schlösser und Herrenhäuser - die meisten schon liebevoll restauriert – ab. Für Aktivurlauber bietet Rügen ein weites Radwegenetz. Die meisten Strecken sind gut ausgebaut und beschildert. Am Ausbau von Radwegen und Angeboten wird weiterhin gearbeitet.
Wie es ich für eine Insel gehört, kann man Rügen vom Schiff aus  erkunden. In Sassnitz, Schaprode, Wiek, Breege, Gager, Lauterbach, Altefähr, Baabe, Binz, Sellin und Göhren werden Ausflugsfahrten auf Ostsee und Bodden angeboten. Beliebt sind auch die Touren von Seebrücke zu Seebrücke. Zu den Highlights eines Rügenaufenthalts gehört für viele auch eine Bootstour zur Kreideküste. Diese zeigen sich vor allem in den Morgenstunden, wenn die Sonne die weißen Klippen zum Strahlen bringt, in ihrer ganzen Pracht. Selbst Rügener Fischer verdienen sich mit Ausflugsfahrten einen Extra-Groschen und laden zu Angeltouren ein oder „schippern“ entlang der Kreideküste zum größten Kreidefelsen, dem „Königsstuhl“.

Kultur auf der Insel Rügen

Viel Platz bietet die Insel für Kunst und Kultur: Museen, Theater, Ateliers, Ausstellungen, Galerien und Festivals gehören zum festen Bestandteil des Rügener Veranstaltungskalenders. Die „Störtebeker Festspiele“ in Ralswiek, das Bluesfestival „Blue Wave“, das Sommertheater am Kap Arkona, die Radsternfahrt „Tour d’Allée“, Seebrücken-, Ernte–, Hafenfeste und viele kleine und große Verans-taltungen machen Rügen das ganze Jahr über zu einem beliebten Ausflugs- und Urlaubsziel.
Das Highlight für Genießer und feine Gaumen sind die kulinarischen Themenwochen Rügens im Frühjahr und im Herbst: Bevor im Sommer die Hochsaison beginnt, widmen sich zahlreiche Rügener Gastronomen dem Hering und dem Hornfisch, die sich dann in großen Schwärmen vor Rügens Küsten tummeln. Im Herbst, nach der Ernte, drehen sich bei den Rügener Kohlwochen die Kochlöffel dann um alle Arten des leckeren Gemüses, das besonders auf der Halbinsel Wittow hervorragend gedeiht.
Und damit Sie nicht lange nach einer passenden Unterkunft suchen müssen, haben wir für Sie eine große Auswahl an Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen zusammengestellt. Klicken Sie auf den Button "Übernachtung finden" und stöbern in unseren Angeboten. Klicken Sie hier und Sie finden passende Ferienwohnungen auf Rügen.News-button

Anreise:
Das im Zentrum der Insel Rügen gelegene Bergen und die größten Orte an Rügens Ostküste sind auf dem Schienenweg gut zu erreichen: Die Bahn verkehrt stündlich zwischen der Hansestadt Stralsund auf dem Festland und Sassnitz im Nordosten der Insel Rügen. Ins Ostseebad Binz gibt es – vor allem im Sommer – auch IC-Verbindungen. Autofahrer aus Mittel- und Süddeutschland fahren auf der A 19 bis zum Kreuz Rostock, von dort weiter auf der A 20 über den Rügenzubringer (E 251) nach Stralsund. Aus Nordwest- und Westdeutschland fahren Rügengäste auf der A 1 bis Lübeck und dann weiter auf der A 20 und dem Rügenzubringer bis Stralsund. Über die im Oktober 2007 für den Verkehr freigegebene neue Rügenbrücke gelangen Gäste dann von Stralsund nach Rügen. Alternative zur Rügenbrücke ist die Autofähre, die von April bis Oktober zwischen Stahlbrode auf dem Festland und Glewitz auf Rügener Seite verkehrt.

Quelle: Pressetext der Tourismuszentrale Rügen GmbH
 
 
kreidekueste-panoramaPanorama der Kreideküste
 
button sehenswbutton veranstaltungenbutton uebernachtung
 
 
 

14 August 2012

Elbsandsteingebirge

Posted in Elbsandsteingebirge

Im Osten der Republik liegt ein besonders reizvoller Landstrich Deutschlands - das Elbsandsteingebirge. Eine atemberaubende Natur erwartet den Besucher mit beeindruckenden Tafelbergen und Sandsteinfelsen. Der Lilienstein oder die Festung Königstein ragen weit über das Elbtal hinaus und sind bis zur sächsischen Landeshauptstadt und Elbmetropole Dresden sichtbar.

Das Elbsandsteingebirge- von der Natur gestaltet

Dieses Mittelgebirge ist ein stark zerklüftetes Gebiet, dessen Felsen aus witterungsanfälligem Sandstein, entstanden aus Meeresablagerungen in der Kreidezeit, bestehen. Die jahrtausendelange Erosion hat diese Zauberlandschaft geformt- tiefe Schluchten, bewaldete Ebenen und hohe Felsmassive wechseln auf engem Raum einander ab. Es gibt eine enorme Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren, welche man sonst nur noch selten findet. Das gesamte Gebirge ist etwa 700 km² groß und liegt in Teilen von Nordböhmen in der Tschechischen Republik und Südsachsen. Der nördböhmische Teil des Elbsandsteingebirges wird als Böhmische Schweit bezeichnet, der Teil in Südsachsen nennt man die Sächsische Schweiz.
Die höchste Erhebungen in der Böhmischen Schweiz ist der Hohe Schneeberg mit 723 Metern, der deutsche Teil des Elbsandsteingebirges, also die Sächsische Schweiz weist als höchste Erhebung den 561 Meter hohen  Großen Zschirnstein.
Das Elbsandsteingebirge wurde 1990 zum Nationalpark bzw. zum Naturschutzgebiet ernannt.
Die Elbe durchzieht diesen Landstich als blaues Band in einer tiefen Schlucht. Mit historischen Dampfschiffen der Dresdner Weißen Flotte kann man reizvolle Ausflüge auf der Elbe unternehmen und die Natur genießen- ein beeindruckendes Erlebnis! Ein einmaliges Naturerlebnis ist aber auch eine Fahrt durch die wildromantische Kirnitzschklamm.
Ein weiterer Höhepunkt und ein absolutes MUSS ist der Besuch der berühmten Bastei, von dessen Brücke man einen malerischen Blick auf das Elbtal genießen kann. Die Bastei zählt zu den Touristenmagneten in der Sächsischen Schweiz. Das Naturtheater "Felsenbühne Rathen" liefert Kultur pur inmitten der grünen Natur.
Der Kurort Rathen ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen, beispielsweise ins wild romantische Polenztal, und für Klettertouren. Gut beschilderte Wanderwege führen den Wanderer sicher durch die idyllischen Schluchten. Von den Höhen der Bergmassive kann man atemberaubende Ausblicke über das Land genießen.
Sehenswerte größere Städte sind Pirna, Königstein und Bad Schandau direkt im Elbtal gelegen, aber auch Sebnitz, Hohnstein oder Bad Gottleuba, außerhalb des Elbtales sind einen Besuch wert. Die Landeshauptstadt Dresden liegt nur einen Katzensprung von hier entfernt und sollte natürlich gleich mit eingeplant werden! Die passende Übernachtung in der Region - egal ob Hotel, Pension oder Ferienwohnung - finden Sie, wenn Sie auf den Button "Übernachtung finden" klicken.
 
Sonnenuntergang-im-ElbsandsteingebirgeSonnenuntergang im Elbsandsteingebirge


button sehenswbutton veranstaltungenbutton uebernachtung

social media

social-buttons
Wenn Ihnen unser Portal gefällt, dann empfehlen Sie uns auf:

Google+